TSV Großenwieden von 1913 e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SG Hameln mit 15 Punkten
TSV Großenwieden – SG Hameln 74 1:3 (1:1)
Die Gäste aus Hameln gaben sich in Großenwieden keine Blöße, feierten den fünften Sieg im fünften Spiel und verteidigten damit die Tabellenführung. Die Großenwiedener kamen besser ins Spiel und erwischten die Hamelner zunächst eiskalt. Timo Pydde nutzte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gäste aus und markierte den Führungstreffer.

Achillessehnenriss überschattet Großenwiedens Dreier
SG Großenwieden/Rohden – SG Klein Berkel/Königsförde 3:1 (1:1)
Die SG Großenwieden/Rohden erkämpfte gegen Klein Berkel/Königsförde einen Heimsieg mit fadem Beigeschmack. „Wir können uns nicht wirklich über den Erfolg freuen, da sich unser Libero Frank Höhne im Spiel schwer verletzte und mit Achillessehnenriss ins Krankenhaus kam. An dieser Stelle nochmal alles Gute und schnelle Genesung", gab Großenwiedens Trainer Sven Mauritz zu Protokoll. 

1. Herren mit Auswärtssieg in Marienau
SSG Marienau – TSV Großenwieden 0:3 (0:2)
„Großenwieden war hier heute über das komplette Spiel überlegen. Das war schon überraschend. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, hatten kein Spielverständnis und haben eigentlich alles vermissen lassen, was es im Fußball braucht“, ärgerte sich SSG-Trainer Jens Giger. 

„Schöner Pokal-Fight“ - Großenwieden siegt hauchdünn gegen Viktoria!
Dennis Siebert markiert Siegtreffer per Volley / „Kein Klassenunterschied zu sehen“
FC Viktoria Hameln – TSV Großenwieden 2:3 (2:1)
„Beide hätten es heute verdient, weiterzukommen. Es war ein richtig schöner Pokal-Fight“, resümierte FC-Sprecher Thomas Gromotka nach der knappen Niederlage gegen Großenwieden. Die favorisierten Gäste, die eigentlich eine Liga höher spielen als Viktoria, hatten allerdings einen langen Weg zu gehen.

--> vollständiger Bericht unter News / Berichte

Der TSV Großenwieden stellt sich vor:

Fast 500 Mitglieder sind im TSV Großenwieden organisiert. Das sind mehr als die Hälte aller Einwohner.
Viele Sportler kommen aus aus den umliegenden Ortschaften, insbesondere Kleinenwieden, Welsede, Barksen und Hessisch Oldendorf.

Im Fußball-Jugendbereich, sowie in den Reserve-, Altherren- und Altseniorenmannschaften ist zwischenzeitlich eine Spielgemeinschaft mit dem TUS Rohden/Segelhorst entstanden.

Übergeordnet ist für uns der Aufbau und die Entwicklung der Jugendbereiche in den Sparten. Aber auch der wieder einkehrende Erfolg in der Fußballsparte ist für uns von Bedeutung.

Doch es dreht sich nicht alles beim TSV um Fußball. Neben 6 Jugend- und 4 Herrenmannschaften im Fußball sind viele Sportler auch in den Sparten Leichtathletik, Turnen, Gymnastik, Aerobic, Zumba, Fahrrad und Wandern aktiv.

Schließlich verfügt der TSV Großenwieden über eine der schönsten Anlagen im Kreis und wird auch immer wieder gerne besucht.

Überzeugen sie sich selbst!

Im Jahr 2009 haben wir begonnen, einmal jährlich Fußball-Bundesliga live im Weserstadion Großenwieden zu präsentieren. In den letzten beiden Jahren waren die U17- und/oder U19-Mannschaften von Hannover 96, VfL Bochum, Hertha BSC Berlin, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, Preussen Münster, Eintracht Braunschweig und dem Hallescher FC zu Gast.

Hinzu kommt ein 3-tägiges Jugend-Weser-Trainingscamp mit A-lizensierten Trainern und bekannten Größen aus Verbands- bis Bundesliga. Hier werden die Kleinen ganz groß.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü